Top

New York: Klaus Florian Vogt singt Stolzing

Für die Wiederaufnahme von Otto Schenks Inszenierung von “Die Meistersinger von Nürnberg” kehrt Klaus Florian Vogt nach New York zurück. Ab dem 26. Oktober 2021 steht er in sechs Vorstellungen von Wagners komischer Oper als Walther von Stolzing auf der Bühne der Metropolitan Opera. Unter der musikalischen Leitung von Antonio Pappano singen außerdem Lise Davidsen (Eva), Michale Volle (Hans Sachs) und Johannes Martin Kränzle (Beckmesser).
Vorstellungen: 26., 30. Oktober 2021, 4., 7., 11. und 14. November 2021

„Die tote Stadt“ an der Semperoper

Als Paul in Erich Wolfgang Korngolds „Die tote Stadt“ kehrt Klaus Florian Vogt im Dezember 2021 und Januar 2022 an die Semperoper zurück. In der Inszenierung von David Bösch singen Camilla Nylund, Matthias Goerne und Michal Doron, die musikalische Leitung hat Thomas Guggeis. Vorstellungen: 14.12.2021, 2., 9.1.2022.

Klaus Florian Vogt singt Schuberts „Winterreise“

Im Januar 2022 folgt Klaus Florian Vogt einer Einladung des Duisburger Philharmoniker und ihres Generalmusikdirektors Axel Kober. Auf dem Programm steht Schuberts „Winterreise“ in der Bearbeitung von Hans Zender. Dessen „komponierte Interpretation“, die eher den Rang einer Eigenkomposition hat, konnte sich auf den Konzertpodien schnell durchsetzen und wird nun am 19. und 20. Januar 2022 in der Duisburger Philharmonie Mercaturhalle aufgeführt.
Schuberts „Winterreise“ mit Klaus Florian Vogt, 19. und 20. Januar 2022, Duisburger Philharmoniker