Top

Die Bayreuther Festspiele im Radio

Auch in diesem Jahr übertragen wieder zahlreiche internationale Radiosender die Vorstellungen der Bayreuther Festspiele. Radio BR Klassik ist mit vier Übertragungen vor Ort, darunter sind zwei Vorstellungen mit Klaus Florian Vogt. Am 26. Juli 2021 gibt es ab 18.05 Uhr „Die Meistersinger von Nürnberg“, am 29. Juli 2021 folgt „Die Walküre“, ebenfalls um 18.05 Uhr. Der Radiosender überträgt zeitversetzt direkt aus dem Festspielhaus.

Neue „Meistersinger von Nürnberg“ in Berlin

In der Saison 2021/2022 präsentiert die Deutsche Oper Berlin eine Neuproduktion von Richard Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“ mit Klaus Florian Vogt als Walther von Stolzing. Regie führen Jossi Wieler und Sergio Morabito, das Bühnenbild entwirft Anna Viebrock, die musikalische Leitung übernimmt Donald Runnicles. Vorstellungen: 12., 18., 26., 29. Juni und 2. und 9. Juli 2022.

„Die tote Stadt“ an der Semperoper

Als Paul in Erich Wolfgang Korngolds „Die tote Stadt“ kehrt Klaus Florian Vogt im Dezember 2021 und Januar 2022 an die Semperoper zurück. In der Inszenierung von David Bösch singen Camilla Nylund, Matthias Goerne und Michal Doron, die musikalische Leitung hat Thomas Guggeis. Vorstellungen: 14.12.2021, 2., 9.1.2022.

Klaus Florian Vogt singt Schuberts „Winterreise“

Im Januar 2021 folgt Klaus Florian Vogt einer Einladung des Duisburger Philharmoniker und ihres Generalmusikdirektors Axel Kober. Auf dem Programm steht Schuberts „Winterreise“ in der Bearbeitung von Hans Zender. Dessen „komponierte Interpretation“, die eher den Rang einer Eigenkomposition hat, konnte sich auf den Konzertpodien schnell durchsetzen und wird nun am 19. und 20. Januar 2022 in der Duisburger Philharmonie Mercaturhalle aufgeführt. Schuberts „Winterreise“ mit Klaus Florian Vogt, 19. Und 20. Januar 2022, Duisburger Philharmoniker

 

„Die tote Stadt“ an der Wiener Staatsoper

In der Spielzeit 2021/22 kehrt Klaus Florian Vogt als Paul für die Wiederaufnahme von Erich Wolfgang Korngolds „Die tote Stadt“ an die Wiener Staatsoper zurück. Mit ihm zusammen singen Vida Miknevičiūtė (Marietta/Marie), Adrian Eröd (Frank/Pierrot) und Monika Bohinec (Brigitta), die musikalische Leitung hat Thomas Guggeis, die Inszenierung stammt von Willy Decker. Vorstellungen: 6., 9., 11. und 14.2.2022.

„Tannhäuser“ in Hamburg

Die Hamburgische Staatsoper präsentiert in der nächsten Spielzeit eine Neuproduktion von Richard Wagners romantischer Oper „Tannhäuser“ mit Klaus Florian Vogt in der Titelpartie, Georg Zeppenfeld (Landgraf Hermann), Jennifer Holloway (Elisabeth) und Tanja Ariane Baumgartner (Venus). Die musikalische Leitung hat Kent Nagano, Regie führt Kornél Mundruczó. Die Premiere ist am 24. April 2022.